German Arabic Dutch English French Italian Spanish

Deutsche Meisterschaften

 

Deutsche Meisterschaften 2016

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN 2016

 

Die 37. Offenen Deutschen Meisterschaften für Transplantierte & Dialysepatienten in Bremen vom 05.-08. Mai 2016 standen ganz im Zeichen der Sonne.

Die längste Schönwetterperiode im Norden Deutschlands seit Monaten, wenn nicht seit Jahren, bildete die perfekte Ausgangsbasis für die vier Meisterschaftstage.
Mehr als 120 Teilnehmer waren aus ganz Deutschland, aus Italien, Frankreich, Österreich, Luxemburg und Irland angereist ...

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaften 2015

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN 2015

Die 36. Deutschen Meisterschaften fanden vom 14. - 17. Mai 2015 in Bruchsal statt.

Video und Radiobeiträge sind im internen Bereich verfügbar.

Hier gibt´s die Ergebnislisten -->


Hier gibt´s die Fotos:


 Minimarathon -->

Radrennen -->

Schwimmen -->

Leichtathletik -->

Petanque -->

Tennis -->

Tischtennis -->

Kegeln -->

Badminton -->

Volleyball -->

Filmbeitrag:  



KraichgauTV
Radrennen der deutschen Meisterschaft
der Transplantierten und Dialysepatienten in Bruchsal




Diese Meisterschaften waren wieder eine Anregung für alle Transplantierten und Dialysepatienten -kleine wie große-, sich mit Bewegung und Sport so fit und gesund zu halten, wie es geht.

Die Sozial- und Gesundheitsministerin Baden-Württembergs Katrin Altpeter zeigte mit der Übernahme der Schirmherrschaft für diese Sportveranstaltung, dass sie deren Wichtigkeit für die Betroffenen, aber auch die Wichtigkeit des Themas Organspende für die Öffentlichkeit erkennt und dieses unterstützt.
Auch die Oberbürgermeisterin von Bruchsal, Cornelia Petzold-Schick, freute sich, dass diese Veranstaltung in Bruchsal stattfand und unterstützte TransDia bei der Organisation.

Aber nicht nur die Transplantierten und Dialysepatienten konnten sich an diesem langen Wochenende sportlich betätigen.
Unter dem Motto "Freude an Bewegung und Sport für Jung und Alt!" konnten alle Teilnehmer (auch die mitgereisten Fans, Familie, Zuschauer, Kleine und Große...) an den verschiedenen Wettkampfstätten die Disziplinen (alle oder einzelne) das Deutsche Sportabzeichen ablegen.

Wir konnten auch wieder Teilnehmer aus dem europäischen Ausland begrüßen. So z.B. aus Österreich, Schweiz, Italien, Irland und Großbritannien.
 


Deutsche Meisterschaften 2014

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN 2014

Die 35. Offene Deutsche Meisterschaften für Transplantierte und Dialysepatienten fanden vom 29. Mai - 1. Juni 2014 in Freising / Unterschleißheim statt.

Hier ein paar Impressionen vom Schwimmen:


 
Einige Bilder von den Deutschen Meisterschaften 2014:

weitere Bilder hier anschauen--->>


Grundlegendes

GRUNDLEGENDES ZU DEN DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN

Vorbemerkung
Zielsetzung der Veranstaltung ist die Förderung von körperlicher Aktivität für Dialysepatienten und Transplantierte zum Zweck der Wiedergewinnung und Erhaltung ihrer Gesundheit. Darüber hinaus soll die Öffentlichkeit für die Situation der Organspende in Deutschland sensibilisiert und so dazu beigetragen werden, die Zahl der Transplantationen zu erhöhen. Nicht zuletzt bieten die Meisterschaften eine hervorragende Plattform für den Austausch von (selbst gewonnenen) Erfahrungen bzgl. Dialyse und Transplantation und damit auch die Bildung von Freundschaften und Netzwerken. Die nachhaltige Bedeutung von regelmäßiger körperlicher Aktivität für Dialysepatienten und Transplantierte bildet dabei das verbindende Element.

Ablauf
Die Deutschen Meisterschaften für Dialysepatienten und Transplantierte werden jährlich am Wochenende von Christi Himmelfahrt an wechselnden Standorten in Deutschland durchgeführt. Die Anreise erfolgt am Donnerstag (Begrüßung und Mitgliederversammlung), die Wettbewerbe finden am Freitag (Ballsportarten, Schwimmen, Radfahren) und Samstag (Leichtathletik) statt. Die Abschluss-Veranstaltung am Samstag Abend beendet die Deutschen Meisterschaften; die Abreise erfolgt nach dem sonntäglichen Frühstück. Parallel können ergänzende Veranstaltungen durchgeführt werden, wie beispielsweise Vorträge zu medizinischen Themen oder Besichtigungen regionaler Sehenswürdigkeiten. Wenn es die lokalen Bedingungen erlauben, werden alle Teilnehmer (incl. Begleitpersonen) möglichst zusammen in einer dafür geeigneten Unterkunft untergebracht.

Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können Dialysepatienten, die seit mindestens seit 6 Monaten dialysepflichtig sind und Transplantierte (Herz, Leber, Lunge, Niere, Pankreas, Knochenmark), deren Transplantation mindestens ein Jahr zurück liegt (Stichtag: Tag vor Veranstaltungsbeginn). Eine Mitgliedschaft bei TransDia ist dafür nicht erforderlich.
 • Auch Teilnehmer aus anderen Nationen können im Rahmen Offener Deutschen Meisterschaften auf Einladung des Vorstandes teilnehmen.
 • Die Anmeldung zu den Deutschen Meisterschaften erfolgt auf der Basis „nach Reihe des Einganges“.
 • Die Anmeldung wird erst mit Absendung der Anmeldebestätigung durch TransDia nach Ablauf der Anmeldefrist vorbehaltlich des vollständig bezahlten Teilnahmepreises und bei Aktiven zusätzlich des später einzureichenden ärztlichen Attestes wirksam.
 • Alle aktiven Teilnehmer müssen Ihre körperliche Geeignetheit durch entsprechende von TransDia vorgegebene ärztliche Atteste im Rahmen der Anmeldung rechtzeitig belegen und für die jeweils gemeldete Sportart ausreichend trainiert sein.
 • Bei Zweifel an der Teilnahmefähigkeit eines Teilnehmers können der Leiter der Veranstaltung oder der Sportwart diesen aus dem Wettbewerb nehmen bzw. einem Arzt zur abschließenden Entscheidung vorstellen.
 • TransDia hat eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Risiken aus der Teilnahme am Wettkampf selbst und dem während der Veranstaltung durchgeführten Training sind nicht gesondert versichert. Die Teilnahme an der gesamten Veranstaltung erfolgt für alle Teilnehmer auf eigene Gefahr.

Altersklassen:
Für Frauen und Männer gelten folgende Altersklassen:

  6 - 9 KINDER 1
10 - 13  KINDER 2
14 - 17   JUNIOREN
18 - 29 ERWACHSENE
30 - 39  SENIOREN
40 - 49 SUPERSENIOREN
50 - 59 VETERAN
60 + SUPERVETERAN

In der Regel erfolgt in den Ballsportarten (Tischtennis, Badminton, Tennis) keine Einteilung in Altersklassen (abh. von der Teilnehmeranzahl). Stichtag für die Einteilung in eine Altersklasse ist der Tag vor Beginn der DM. Bei weniger als 3 Startern in einer Altersklasse, werden diese (also zwei oder ein Teilnehmer) der nächst niedrigeren zugeordnet. Je nach Teilnehmerzahl kann dies auch durch die Zuordnung in die Parallel-DM erfolgen (Transplantierte bzw. Dialysepatienten), dann ohne getrennte Wertung.


Disziplinen
Im Folgenden werden die in der Regel angebotenen und durchgeführten Wettbewerbe aufgelistet. Sie gelten gleichermaßen für die Austragung beider Meisterschaften (Dialysepatienten und Transplantierte) sowie (mit wenigen Ausnahmen) auch für Frauen und Männer. Die tatsächliche Austragung der einzelnen Wettkämpfe richtet sich nach den Rahmenbedingungen am Austragungsort und den eingegangenen Anmeldungen und kann daher entsprechend variieren. Die Regeln für die ausgetragenen Sportarten orientieren sich an die jeweiligen Bestimmungen der entsprechenden Sportverbände und können an TransDia-Verhältnisse angepasst werden.

Leichtathletik
Folgende Wettbewerbe werden in der Regel ausgetragen:
     50m-Lauf (Kinder), 100m, 200m, 400m, 1,500m, Gehen 3.000m (Damen), Gehen 5.000m (Herren), 4x100m Staffel
     Mini-Marathon 3.000m (Damen), 5.000m (Herren)
     Weitsprung,
     Hochsprung,
     Kugelstoßen,
     Ballweitwurf.

Schwimmen
Folgende Wettbewerbe werden ausgetragen:
     50m und 100m Brust
     50m und 100m Rücken
     50m und 100m Freistil
     50m Delphin
     4 x 25 m Lagen- und Freistil-Staffel

Radfahren
Für die Austragung des Rad-Wettbewerbs sind mindestens 10 Teilnehmer erforderlich. Streckenlänge und Streckenverlauf richten sich nach den örtlichen Gegebenheiten (Frauen ca. 10 Km, Männer ca. 20 Km).
Achtung: no Helm - no Radeln.

Tennis, Tischtennis, Badminton
Diese Wettbewerbe werden - jeweils für Männer und Frauen - im Einzel und Doppel ausgetragen:
Der Austragungsmodus richtet sich nach der Zahl der Anmeldungen und wird rechtzeitig vor Beginn der Meisterschaften bekannt gegeben.

Volleyball
Bei den Europäischen und Weltspielen stellen fast alle teilnehmenden Nationen ein Volleyball-Team. Die Deutschen Meisterschaften sollen daher auch dazu genutzt werden, Spielpraxis für interessierte Teilnehmer zu ermöglichen. Die konkrete Organisation des Volleyballs richtet sich daher nach der Anzahl der Anmeldungen. Zielsetzung ist es, jeweils ein Match gegen ein Team aus der Region bzw. dem Ausland zu realisieren.
sonstige Wettbewerbe
Je nach lokalen Rahmenbedingungen am Veranstaltungsort können weitere Wettbewerbe angeboten werden, wie zum Beispiel Nordic Walking oder Kegeln.

Medaillen
Die Vergabe der Medaillen richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Dies gilt auch für zusammen gelegte Altersklassen.

Ergänzende Richtlinien

Transplantierte und Dialysepatienten konkurrieren getrennt in zwei Meisterschaften. Sollten in einem Wettbewerb und in einer Altersklasse zu wenig Teilnehmer in einer Kategorie zusammen kommen, können diese zusammen in einem Wettbewerb antreten; die Resultate werden getrennt gewertet.
Es können insgesamt nicht mehr als fünf Wettbewerbe belegt werden; die Teilnahme an den Staffeln (Leichtathletik und Schwimmen) zählt dabei nicht als eigenständige Disziplin und können daher ergänzend belegt werden.
Staffeln werden nur bei genügend vorliegenden Meldungen gelaufen. Die Staffelbildung erfolgt möglichst einen Tag vor dem jeweiligen Wettbewerb.
Bei der Anmeldung ist der Zeitplan für die einzelnen Wettbewerbe zu beachten; die Teilnahme an parallel statt findenden Wettbewerben ist nicht möglich. Das nicht rechtzeitige Erscheinen des Teilnehmers nach dessen Aufruf kann zur Disqualifikation führen.
Sofern die Leistungen der Teilnehmer bekannt sind, wird versucht, sie in den einzelnen Wettbewerben entsprechend ihrer Leistungsstärke einzuteilen.
Team-Wettbewerbe, Staffeln und Doppel/Mixed-Wettbewerbe werden ohne Altersklassen durchgeführt.
Die Zusammensetzung bei den Doppelwettbewerben kann nach Beginn des Wettbewerbs nicht mehr geändert werden. Ebenso kann nach Beginn eines Wettkampfes keine Nachmeldung mehr vorgenommen werden.
Einsprüche müssen innerhalb von 30 Minuten nach Wettkampf-Ende beim jeweiligen Wettkampf-Leiter eingelegt werden. Dieser entscheidet zusammen mit dem Sportwart von TransDia, ersatzweise mit einem weiteren Vorstandsmitglied, über den relevanten Sachverhalt.
Zwischen Dialyse und Wettbewerb muss ein Zeitraum von zumindest 8 Stunden liegen.